Bohnen-Pasta-Bowl

Dieses Gericht ist schnell zubereitet und ideal um dem Körper eine Portion Eiweiß zu verpassen.
Noch Gemüsereste im Kühlschrank? Kein Problem. Die Bowl kann beliebig variiert und ergänzt werden.
Und was auf keiner Pasta fehlen darf: (Vegetarischer) Parmesan oder Reibekäse (Veganer können diesen zum Beispiel durch Hefeflocken ersetzen).

 Zutaten für 2 Personen:

250g Vollkornnudeln
 200g gestückelte Tomaten
1 Dose (400g) Kidneybohnen
1 Dose (400g) Wachtelbohnen
1 Dose (150g) Mais

1-2 rote Paprika
200ml Hafermilch (alternativ Dinkel- oder Mandelmilch)
 2 EL Apfelessig
1 EL Sojasauce
(Kräuter-)Salz und Pfeffer (nach Belieben)

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 5-10 Minuten

 Nudeln abkochen.
Währenddessen Bohnen und Mais in einem Sieb abgießen und mit Wasser abspülen. Paprika schneiden und waschen.
Öl in einem Topf erhitzen und Paprika zwei Minuten andünsten.
Gestückelte Tomaten, Hafermilch, Sojasauce und Apfelessig hinzufügen und aufkochen lassen.
Nudeln abgießen und mit den restlichen Zutaten ebenfalls beigeben.
Bei mittlerer Hitze fünf Minuten köcheln lassen und abschließend mit (Kräuter-)Salz und Pfeffer abschmecken
sowie mit (vegetarischem) Parmesan oder Reibekäse servieren.

 GESUNDHEIT: Hefeflocken (ich persönlich verwende Hefeflocken von der Marke VITAM) sind reich an Vitamin B1, B2, B6
sowie den Vitaminen Pantothen- und Folsäure. Zusätzlich enthalten sie viel Eiweiß in Form von leicht verwertbaren Aminosäuren.
Super als Würzmittel zur Beigabe in Saucen oder als Parmesanersatz.

 KAUFTIPP: Achte beim Kauf von Apfelessig darauf, dass dieser naturtrüb, ungefiltert und am besten bio ist.

 KOCHTIPP: Bei Sojasaucen unterscheidet man zwischen Shoyu, einer weizenhaltigen und Tamari, einer weizen- und glutenfreien Sauce.
Erstere sollte am Ende des Kochvorgangs zugegeben werden, denn das Aroma verfliegt zügig.
Tamari verfügt über ein kräftiges Aroma und hält auch längeren Kochzeiten stand und kann somit problemlos am Anfang beigefügt werden.

 VORRAT: Ideal zum Einfrieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0