Linsenbolognese

Als Vegetarier und Veganer hast du einige Alternativen zur klassischen Bolognese mit Hackfleisch.
Soll es mehr Eiweiß sein, dann greife zu diesem Rezept.

ZUTATEN:

Für 2 Personen:
150g braune Linsen (oder Tellerlinsen)
1 Dose (150g) Mais
2 rote Paprika
1 Dose (400g) gestückelte Tomaten
250g Vollkornnudeln
(Kräuter-)Salz und Pfeffer (nach Belieben)

Zubereitungszeit: 10 Minuten + Einweichzeit über Nacht
Kochzeit: 30 Minuten

ZUBEREITUNG:

1. Linsen über Nacht einweichen und am nächsten Tag in einem Sieb abgießen und mit Wasser abspülen.
2. Mais ebenfalls in einem Sieb abgießen und mit Wasser abspülen.
 

3. Paprika in Stücke schneiden und waschen. 
4. Gestückelte Tomaten sowie 250ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen.
5. Linsen, Mais und Paprika hinzugeben und bei halbverschlossenem Deckel sowie mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. 6.
Kochzeit der Nudeln an die Kochzeit der Bolognese anpassen und entsprechend zubereiten.
7. Abschließend mit (Kräuter-)Salz und Pfeffer abschmecken.
8. Nach Belieben weitere Gewürze wie Oregano, Basilikum und/oder Petersilie zugeben.

TIPP: Als Topping kannst du Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und diese über die Linsenbolognese streuen. Sonnenblumenkerne haben eine sättigende Wirkung und stärken diene Knochen und das Nervensystem. Optional eignen sich auch Karotten und/oder Zucchini als Gemüse. Passe die Bolognese nach deinen Wünschen sowie an die jeweilige Saison an.

VORRAT: Ideal zum Einfrieren.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0