Wokgemüse asiatischer Art

Dieses Gericht macht süchtig. Als ich es zum ersten Mal für meinen Mann und mich gekocht hatte waren wir hin und weg.
Die Kombination aus Mie-Nudeln, Gemüse, Sojasauce und Apfelessig ist einfach eine geschmackliche Explosion.
Probiere es selbst und du wirst meine (unsere) Begeisterung verstehen.

ZUTATEN:

Für 4 Personen:

250g Mie-Nudeln (für Veganer ohne Ei)
Sesamöl
400g braune Champignons
3 rote Paprika
1 Chinakohl
Öl zum Anbraten
4 EL Sojasauce
1 EL Apfelessig
1 TL Ahornsirup

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 15-20 Minuten

ZUBEREITUNG:

1. Nudeln abkochen, abgießen, mit Sesamöl vermengen und zugedeckt zur Seite stellen.

2. Währenddessen Pilze mit einem Pinsel oder Küchentuch säubern. Stiele entfernen und in Scheiben schneiden.
3. Paprika und Chinakohl in Streifen schneiden und waschen.
4. Öl in einer Wokpfanne erhitzen und die Pilze bei mittlerer Hitze andünsten.
5. Nach drei Minuten Paprika und nach weiteren zwei Minuten Chinakohl zugeben.

6. Chinakohl drei Minuten dünsten.

7. Anschließend Sojasauce, Apfelessig, Ahornsirup sowie 2 EL Wasser unter das Gemüse rühren.
8. Mie-Nudeln in den Wok geben, etwa zwei Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren garen.
9. Herdplatte ausschalten und das Wokgemüse weitere fünf Minuten ziehen lassen und servieren.

ZUBEREITUNG: Champignons sollten lediglich mit einem trockenen Tuch abgerieben werden, da sie beim Waschen das Wasser aufnehmen und ihr feines Aroma verlieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0