Multitalent MANDELN

Mandeln: Fit- oder Dickmacher? Ersteres, wie dir der folgende Beitrag deutlich macht…

Vorab… Unterschieden werden süße Mandeln, welche zum Verzehr geeignet sind sowie bittere Mandeln, die aufgrund der darin enthaltenen giftigen Blausäure, nicht verzehrbar sind.

 

Allroundauszeichnung Nummer 1:
Mandeln sind ein Gigant wenn es um die Versorgung mit Vitamin E geht. Bereits 30 Gramm (entspricht einer kleinen Handvoll) versorgt den Körper mit mehr als der Hälfte des Tagesbedarfs.

 

Allroundauszeichnung Nummer 2:
Besonders für Vegetarier und Veganer interessant ist die Tatsache, dass Mandeln wertvolle pflanzliche Proteine enthalten. Sie versorgt den Körper unter anderem mit der Aminosäure Arginin, welche für eine Entspannung der Blutgefäße sorgen sowie eine Blutgerinnung verhindern kann.

 

Allroundauszeichnung Nummer 3:
Die Nuss kann als eine Alternative zu Milchprodukten eingesetzt werden. Eine Handvoll (30 Gramm) reicht aus um 7% des Kalziumbedarfs zu decken und unterstützt somit die Knochenbildung.

 

Allroundauszeichnung Nummer 4:
Mandeln dienen mit einfach ungesättigten Fettsäuren, folglich sie den Körper dabei unterstützen, den schlechten LDL-Cholesterin zu senken und den guten HDL-Cholesterin zu erhöhen.

 

Allroundauszeichnung Nummer 5:
Vor allem in der Schwangerschaft hat der Körper einen hohen Bedarf an Folsäure. Mandeln sind eine natürliche Folsäure-Quelle und können dazu beitragen Mutter und Kind gesund und fit zu halten und damit möglichen Geburtsfehlern vorzubeugen.

 

Allroundauszeichnung Nummer 6:
Mandeln werden zu den basischen Lebensmitteln gezählt. Dies bewirkt der hohe Kalzium- und Magnesiumgehalt.

 

Allroundauszeichnung Nummer 7:
Mandeln können als Energiebooster wahre Wunder bewirken. Mangan, Kupfer und Riboflavin steigern die Energieproduktion und schon eine Handvoll Mandeln können einen Energieschub bewirken.

 

Allroundauszeichnung Nummer 8:
Auch als Beauty-Food geht die Mandel durch. Mandelöl ist mild und wirkt rückfettend und ist dem Hautfett sehr ähnlich. Es schützt die Haut und gibt ihr die benötigte Feuchtigkeit.

 

 Allroundauszeichnung Nummer 9:
Durch das in der Mandel enthaltene Öl kann die Magensäure neutralisiert werden, weshalb sie seit Jahrzehnten als Hausmittel gegen Sodbrennen eingesetzt wird.

 

Allroundauszeichnung Nummer 10:
Die Liste lässt sich noch ewig fortführen. Die Mandel ist einfach ein wahres Multitalent. Weiter zu nennen sind eine entzündungshemmende sowie verdauungsfördernde Wirkung. Eine Unterstützung der Entwicklung und Gesundheit des Gehirns und des Herzes. Ebenfalls können sie das Immunsystem stärken und für gesunde Knochen sorgen.

 

ON TOP: Beim Verzehr von Mandeln solltest du darauf achten reichlich Wasser zu dir zu nehmen, da es sonst zu Verstopfung und/oder Blähungen kommen kann. Neben all den positiven Wirkungen sollte aber auch beachtet werden, dass Mandeln einen zwar gesunden, aber hohen Fettgehalt aufweisen und deshalb nicht in Überdosen verzehrt werden sollten. Denn dann wird der Fitmacher wirklich zum Dickmacher.

 Weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen findest du hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0