Zehn Fakten über Ölivenöl

Olivenöl, ein Naturprodukt, das mit einer Vielzahl von Bestandteilen dienen kann...
Neugierig? Dann lies weiter und informiere dich über die positiven Eigenschaften dieses Öls.

Nummer 1:

Bei Olivenöl handelt es sich um ein Naturprodukt, das mit einer Vielzahl von Bestandteilen dienen kann: Hoher Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E, Polyphenole (Scharf- und Bitterstoffe mit entzündungshemmender und krebsvorbeugender Wirkung), Chlorophyll (grüner Farbstoff), Wachs (bilden die schneeflockenartigen Kristalle bei gekühltem Olivenöl), Alkohole und Ester aus der Frucht (sorgen für die individuelle Note und sind abhängig vom Anbauort, Sorte, Reifegrad und Jahrgang).

 

Nummer 2:
Olivenöl wird in drei Qualitätsstoffen eingeteilt: Olivenöl Extra Nativ (erste Güteklasse), Natives Olivenöl (aus Früchten geringerer Qualität und es dürfen Geschmacksfehler enthalten sein), Olivenöl (Mischung aus mit chemischen Lösungsmitteln extrahiertem sowie raffiniertem und nativem Olivenöl). Verwendung finden sollte lediglich Olivenöl Extra Nativ. Achte bei Öl generell darauf, dass es kalt gepresst ist. Dies bedeutet, dass dieses Öl aus der ersten Pressung stammt, nicht mit Wärme oder chemischen Zusätzen behandelt wurde und folglich noch viele Nährstoffe und Aromen enthält.

 

Nummer 3:
Wird Olivenöl richtig gelagert ist es leicht bis zu 24 Monaten haltbar. Doch wie sollte Olivenöl gelagert werden?

 

Nummer 4:
Lagere dein Olivenöl immer an einem dunklen und kühlen Ort und achte darauf, dass es stets gut verschlossen ist. Am besten bewahrst du es im Kühlschrank auf.

 

Nummer 5:
Olivenöl eignet sich aus gesundheitlicher Sicht zum Braten sehr gut und je nachdem welche Sorte verwendet wird, kann es bis zu Temperaturen von 230° Grad erhitzt werden (klares Natives Olivenöl Extra bis ca. 180° Grad). Somit entscheidet der Rauchpunkt darüber, ob sich Olivenöl zum Braten eignet oder nicht. Achte darauf, dass das Öl nicht anbrennt. Raucht es über der Pfanne, dann ist die Temperatur zu hoch.

 

Nummer 6:
Hat dein Olivenöl Flocken gebildet? Kein Problem. Bei Temperaturen unterhalb von +7° Grad kann dein Olivenöl flockig werden. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Qualität. Es handelt sich um Wachse aus der Olivenschale, welche bei Temperaturen unterhalb von +7° Grad fest werden. Stelle das Olivenöl ein paar Minuten aus dem Kühlschrank und die Flocken bilden sich zurück.

 

Nummer 7:
Olivenöl wird, wie es sein Name bereits verrät, aus Oliven produziert. Ein Olivenbaum trägt jährlich ungefähr 50-70 Kilogramm Oliven. Aus dieser Menge werden anschließend ca. fünf bis zehn Liter Olivenöl gewonnen.

 

Nummer 8:
Lebensmittel mit Polyphenolen gelten als vorbeugend gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Polyphenole? Hierbei handelt es sich um bioaktive oder sekundäre Pflanzenbegleitstoffe, die auch im Olivenöl enthalten sind und dafür Sorge tragen, dass Blutgefäße elastisch bleiben.

 

Nummer 9:
Lange Zeit war sich die Wissenschaft sicher, dass gesättigte Fettsäuren den Cholesterinspiegel ansteigen lassen, während mehrfach ungesättigte Fettsäuren eine senkende Wirkung aufweisen. Inzwischen ist nun auch bekannt, dass letztere nicht nur das böse LDL-Cholesterin, sondern auch das gute HDL-Cholesterin senken. Olivenöl enthält einfach ungesättigte Fettsäuren, welche wiederum nur das böse LDL-Cholesterin senken und das gute HDL-Cholesterin nicht beeinflussen. Somit bekämpfen sie jenes Cholesterin, dass für Ablagerungen in den Blutgefäßen verantwortlich ist und helfen dabei, dass das zum Abtransport der schädlichen Gefäßablagerungen benötigte gute Cholesterin weiter uneingeschränkt wirken kann.

 

Nummer 10:
Alleskönner: Nicht nur vor Krankheiten kann Olivenöl schützen, sondern auch dank des hohen Gehalts an Vitamin E, Antioxidantien und den ungesättigten Fettsäuren zu einer Verzögerung des Alterungsprozesses menschlicher Zellen beitragen. Vor allem die Hautzellen profitieren hiervon, weshalb Olivenöl häufig äußerlich in Form von Hautpflegeölen zum Einsatz kommt.

Weitere Informationen zu den positiven Eigenschaften der Inhaltsstoffe findest du hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0