GOOD TO KNOW: Mineralstoffe

Mit der Reihe GOOD TO KNOW möchte ich dir die wichtigsten Informationen über die Makro- und Mikronähstoffe mit auf den Weg geben. In diesem Beitrag im Fokus: Mineralstoffe...

Mineralstoffe zählen zu den essentiellen also lebensnotwendigen Mikronährstoffen und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Differenziert werden Mengen- (Konzentration mehr als 50mg/kg Körpergewicht) und Spurenelemente (Konzentration weniger als 50mg/kg Körpergewicht). Natrium, Kalium, Magnesium, Kalzium und Phosphor zählen zu den Mengenelementen. Eisen, Zink, Jod, Fluor, Chrom und Selen zu den Spurenelementen. Weiter sind folgende Mengen- und Spurenelemente bekannt: Schwefel, Mangan, Kupfer, Molybdän, Vanadium, Zinn, Nickel, Bor, Kobalt, Silizium, Blei und Arsen. Die wichtigsten der genannten möchte ich dir in der folgenden Übersicht mit ihrer Wirkung auf die Gesundheit und ihren Lieferanten vorstellen.

 

NATRIUM…
Natrium ist wichtig für die Muskeln und Nerven und ist vor allem in kochsalzreichen Lebensmitteln enthalten.

 

KALIUM…
Kalium sorgt für die Regulierung des Blutdrucks und hält die Nieren gesund. Der Verzehr von Gemüse, Kartoffeln, Obst, Fruchtsäften und Hülsenfrüchten ist zur Bedarfsdeckung empfehlenswert.

 

MAGNESIUM…
Magnesium zeichnet sich durch vielfältige Wirkungen auf die Gesundheit aus. Es unterstützt die Knochengesundheit, die Energieproduktion der Zellen, das Nervensystem, steuert den Glukosespiegel, reguliert den Blutdruck und führt gleichzeitig zu einer besseren Kontrolle des Blutzuckers und von Entzündungen. Lieferant für Magnesium ist vor allem grünes Gemüse wie Spinat und Mangold, aber auch Hülsenfrüchte, Kartoffeln sowie Kürbiskerne.

 

KALZIUM…
Kalzium spielt eine wichtige Rolle für die Knochen und Zähne, weshalb es die Knochengesundheit unterstützt sowie die Muskeltätigkeit reguliert. Ebenfalls sorgt es für einen ausgeglichenen pH-Wert. Um die Aufnahme bestmöglich zu gewähren sind Grünkohl, Spinat, Rosenkohl, Tofu, Hülsenfrüchte und Orangen zu empfehlen.

 

PHOSPHOR…
Auch Phosphor ist wichtig für die Gesundheit von Knochen und Zähne und darüber hinaus dient es dem Erhalt lebenswichtiger Organe. Um ausreichend Phosphor aufzunehmen, greife zu Milch- und Milchprodukten, Fisch und Fleisch.

 

EISEN…
Eisen ist im Körper für die Produktion der roten Blutkörperchen sowie für den Sauerstofftransport zuständig. Vorhanden ist es vor allem in Nüssen, Soja, Bohnen, Vollkorngetreideprodukten, Gemüse sowie in Fisch und Fleisch.

 

ZINK…
Für die Unterstützung von Wachstum und Entwicklung sowie zum Erhalt des Geschmacks- und Geruchssinns ist die Zufuhr von Zink sehr wichtig. Lieferanten sind Milchprodukte, Getreide, Nüsse, Fleisch und Fisch.

 

JOD…
Gemüse, jodiertes Speisesalz, Seefisch, Naturjoghurt und Eier sind gute Quellen um genügend Jod aufzunehmen, welches die Schilddrüse bei der Produktion von Hormonen unterstützt.

 

SELEN…
Selen dient dem Körper zur Infektionsabwehr, Fortpflanzung und wird innerhalb des Stoffwechsels benötigt. Quellen sind Innereien, Fisch und Fleisch.

 

KUPFER…
Kupfer sorgt für den Erhalt lebenswichtiger Organe, unterstützt die Immunabwehr, die Eisenresorption, die Energieproduktion und ist darüber hinaus Bestandteil vieler Enzyme. Sonnenblumenkerne, Pilze, Mangold, Grünkohl, Cashewkerne sowie Sesam sind gute Kupferlieferanten.

 

MANGAN…
Mangan unterstützt Enzyme bei der Blutzuckerkontrolle, die Kollagenproduktion, die Gesundheit von Haut und Knochen und bietet gleichzeitig einen Schutz vor freien Radikalen. Greife zu Haferflocken, Spinat, Ananas und Kichererbsen um dem Körper die benötigte Menge zu liefern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0