Mit wenig Aufwand viel erreichen

Wer sagt denn immer, dass nur intensive Workouts fit machen?
Lies in meinem Blog-Eintrag, warum du nun häufiger den Gemeinschaftsdrucker im Nebenzimmer nutzen solltest…

Fakt ist, wer gesund und fit bleiben möchte der muss sich sportlich betätigen. Doch wer sagt eigentlich, dass damit immer ein intensives Sportprogramm gemeint ist? Neuere Studien zeigen, dass hauptsächlich die Bewegung im Alltag maßgebend zur Gesundheit und Erhaltung der Leistungsfähigkeit beiträgt. Jede Bewegung unterstützt dieses Ziel, denn sie mobilisiert unter anderem den Stoffwechsel und setzt Prozesse in Bewegung die Stress minimieren, Krankheiten vorbeugen sowie den Geist stärken. Kurzzeitige Anstrengungen über den Tag verteilt summieren sich zu einer erstaunlichen Menge am Tagesende. Langes Sitzen dagegen kann sich negativ auf den Körper auswirken, weshalb du immer wieder aufstehen und ein paar Schritte zu Fuß zurück legen solltest. Experten vermuten sogar, dass Fitnessmuffel, die tagsüber häufig auf den Beinen sind wahrscheinlich gesünder leben, als ein Büroarbeiter, der ganztägig sitzt und lediglich am Abend sein Sportprogramm vollzieht.
Sicherlich fragst du dich nun, was du tun kannst, um mehr Bewegung in deinen Alltag zu integrieren. Folgende Tipps können dir helfen, dich zukünftig mehr zu bewegen:

 

  • Fährst du mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit? Dann steige zukünftig eine Station früher aus und gehe den Rest zu Fuß. Auch Autofahrer können sich einen kleinen Morgen- und Abendmarsch verschaffen, indem sie nicht den Parkplatz vor der Türe wählen, sondern etwas weiter abgelegen parken.

  • Nutze die Mittagspause um einen kleinen Spaziergang zu unternehmen. Vielleicht hat ja auch dein Kollege oder deine Kollegin Lust mitzukommen. Beim Unterhalten vergeht die Zeit wie im Fluge und du tust gleichzeitig noch etwas für deine sozialen Kontakte.

  • Nutze nicht deinen Kopierer im Büro, sondern wähle ab und an einen etwas entfernteren Gemeinschaftsdrucker aus. Nutze die Gelegenheit, um deinen Schreibtisch und vor allem deinen Stuhl zu verlassen.

  • Telefoniere im Stehen oder platziere häufig verwendete Ordner in einem höheren Regalfach, sodass du dich häufiger Strecken musst.

  • Statte deinem Kollegen oder deiner Kollegin einen persönlichen Besuch ab und verzichte auf eine E-Mail.

  • Aber auch außerhalb der Arbeit kannst du einiges für deine Bewegung und Gesundheit tun. Lagere Getränke und Lebensmittel im Keller, sodass du öfters die Treppe benutzen musst. Auch sonst solltest du Aufzüge und Rolltreppen links liegen lassen.

  • Erledige kleinere Einkäufe zu Fuß. Das Tütenschleppen mobilisiert gleichzeitig deine Arm- und Rückenmuskulatur.

  • Auch Hausarbeit wie Staubsaugen, Boden wischen sowie Abstauben hilft dir dein Bewegungskonto zu füllen.

  • Schaffe dir einen Schrittzähler an. Somit kannst du deine zurückgelegten Schritte im Auge behalten und wirst gleichzeitig zu einer Mehrleistung angespornt.

 

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten um deinen Alltag aktiver zu gestalten. Probiere es aus und suche nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten. Just do it, denn EAT + TRAIN = BE FIT.

Kommentare: 0