Gastbeitrag: Gesundes Birnen-Advents-Törtchen (-liebedengenuss-)

In der Weihnachtsbäckerei gibts so manche Leckerei...
Vielen Dank an Navina von liebedengenuss für das tolle Rezept!

... und als Tipp an dich: es lohnt sich öfters bei Navina vorbeizuschauen!

Hallöchen liebe Leser von eat-train-befit, ich freue mich riesig heute bei der lieben Anna-Maria von eat-train-befit Gast sein zu dürfen! 

 

Für alle unter euch, die mich und meinen Blog noch nicht kennen, möchte ich mich kurz vorstellen. Bei liebedengenuss dreht sich alles um guten Genuss, backen, kochen aber auch um gesunde Rezepte oder wie es in einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe heißt: “Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurück lässt ist bleibend!”

 

Kennen tun wir uns über Instagram, wir folgen uns beide so ziemlich von Anfang an. Und weil ich den Blog von Anna-Maria unheimlich gerne mag, freue ich mich heute ein Rezept mit Ihr und euch teilen zu können.

 

Mitgebracht habe ich ein Gesundes Birnen Advents-Törtchen. Ich würde sagen das passt heute perfekt zum 1. Advent, meint ihr nicht? 

 

Da Anna-Maria bei den Rezepten gerne alternative und gesündere Zutaten verwendet, also im Clean Eating Konzept, passt das Rezept sehr gut zu ihr.

 

Allerdings musste ich ein wenig an dem Rezept tüfteln, da ja nur bestimmte Zutaten verwendet werden dürfen. Dabei habe ich  gleich mehrere Dinge zum ersten Mal ausprobiert, was dabei rausgekommen ist seht ihr ja auf den Bildern. 

 

Nun mein Plan war ein Biskuitboden ohne helles Mehl, statt Raffinade Zucker Kokosblütenzucker, eine leichte Creme ohne Sahne und zu fettem Quark.  Aber es sollte auch ein wenig fruchtig sein, nur Äpfel sollten es dieses Mal auch nicht werden, es sind dann die Birnen geworden, die ich mit etwas Zimt zu einem Birnenmus eingekocht habe. Dann alles stapeln und festlich dekorieren und schon ist das Gesunde Birnen Advents-Törtchen fertig. Halt noch nicht ganz, das Kühlen darf man natürlich nicht vergessen. 

 

Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit und viel Freude mit dem leckeren Birnen Advents-Törtchen! 

 

Danke Anna-Maria, dass ich bei eat-train-befit Gast sein durfte, es war mir ein Fest!

 

Eure Navi

ZUTATEN:

Kuchen/Cake/Sweets/ Healthy

 

Vorbereitungszeit 1 Std. | Zubereitungszeit 30 Min.| Arbeitszeit 1 Std. 30 Min 

ZUTATEN:

 

Vollkorn-Biskuit:

 280 g Dinkelvollkornmehl

 ½ TL gemahlene Vanille

 1 Päckchen Weinstein Backpulver

 6 Eier ( M) 

 220 g Kokosblütenzucker oder Ahornsirup

 Birnenkompott:

 5- 6 Birnen 

 1 -2 TL Zimt

 1 EL Ahornsirup

Quarkcreme: 

 500 g Magerquark

 2 Päckchen Vegetarisches Geliermittel od. 6 Blatt Gelatine

 Saft von 1 Zitrone 

 4 Eiweiß

120 g Kokosblütenzucker oder anderen Zucker


ZUBEREITUNG:

Den Boden einer 18 cm großen Springform mit Backpapier auslegen oder gut einfetten. Mehl, Backpulver und Vanille mischen und beiseite stellen. Den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
 

Die Eier in einer Küchenmaschine rund 10 Min. dickcremig rühren. Dabei nach und nach den Kokosblütenzucker oder den Ahornsirup dazugeben. Mehlmischung vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und im heißen Ofen 20 Minuten backen (kann kürzer oder länger sein, je nach Ofen). Herausnehmen und abkühlen lassen. Den noch lauwarmen Rand lösen und den Kuchen in vier gleiche Teile teilen.

Für das Birnenkompott die Birnen schälen, vierteln und entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zimt und Ahornsirup in einen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen sodass sie noch leicht bissfest sind. Nun mit einem Kartoffelstampfer die Birnen etwas zerdrücken.

 

Für die Quarkcreme dem Magerquark glatt rühren. Das Geliermittel nach Packungsanweisung zubereiten oder die Gelatine in Wasser einweichen. Zitronensaft bei geringer Hitze lauwarm erwärmen. Gelatine ausdrücken und im Zitronensaft unter Rühren auflösen. Nach und nach in den Quark einrühren. Eiweiß mit dem Kokosblütenzucker steif schlagen und unter die Quarkmasse geben.

 

Den unteren Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und den Springformrand bzw. den Tortenring darum legen. Die Hälfte der Birnenmasse darauf verteilen, darauf etwa 1/3 der Quarkmasse geben und ebenfalls verteilen. Mit dem  zweiten Biskuitboden bedecken und erneut mit Birnenkompott und Quark bestreichen. Mit dem letzten Boden abdecken. Darauf erneut eine Schicht der übrig gebliebenen Quarkcreme geben und gleichmäßig verteilen. Springformrand / Tortenring abnehmen und die überstehende Creme verteilen. 

Nach Belieben das Törtchen dekorieren und gut kühlen.


Liebe Navi,
vielen lieben Dank für das tolle Rezept.
Ich freue mich riesig, dass du mein Gast warst!

Liebe Grüße deine Anna-Maria

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Navina (Sonntag, 03 Dezember 2017 09:55)

    Hallo meine Liebe,
    viel lieben Dank das ich bei dir Gast sein durfte,es war mir ein Fest gerne wieder! Deine Rezepte sind einfach nur spitze!
    Ich wünsche Dir und deiner Familie einen wunderschönen 1. Advent! Herzliche Grüße Navina! �

  • #2

    Anna-Maria (Sonntag, 03 Dezember 2017 13:47)

    Liebe Navina,
    ich danke dir, dass du mein Gast warst und freue mich achon auf unsere nächste gemeinsame Aktion ;)
    Auch dir und deinen Lieben einen tollen 1. Advent!
    Liebe Grüße Anna-Maria