Grieß-Traum

Heute darf ich bei Angelina (zimtblume) zu Gast sein! Ein toller Blog rund um das Backen (und Reisen).

... mein Rezept für Sie? Eine (cleane) Süßspeise, die dich träumen lässt. Einfach himmlisch!

ZUTATEN:

Für 2-3 Personen:

220g Dinkelgrieß
1l Kuhmilch (alternativ Pflanzenmilch)
2 EL Birkenzucker (Xylit)

2 Eier

Equipment: Küchenmaschine, Rührgerät,
Auflaufform mit Deckel (Füllmenge mindestens 1,7l)

Vorbereitungszeit: 10 Minuten (+ Zeit zum Auskühlen)
Backzeit: 45-50 Minuten

ZUBEREITUNG:

1. Milch in einem Topf erwärmen, Grießbrei mit einem Schneebesen unterrühren und bei mittlerer Hitze und stetigem Umrühren so lange köcheln lassen bis der Brei schön cremig ist.
2. Topf vom Herd nehmen und den Grießbrei vollständig auskühlen lassen.
3. Eier trennen. Zucker zum Eigelb geben und mithilfe der Küchenmaschine vermischen.
4. Anschließend den Grießbrei löffelweise unter die Eigelb-Zuckermasse geben.
5. Währenddessen das Eiweiß zu Eischnee schlagen.
6. Ist der Grießbrei komplett untergehoben, Eischnee zur Masse geben und nochmals gut verrühren.

7. Die fertige Grieß-Masse in eine Auflaufform mit Deckel füllen und diese (mit geschlossenem Deckel) für fünfzehn Minuten in den Backofen (Umluft / 160 Grad) geben.
8. Nach fünfzehn Minuten den Deckel abnehmen und den Grieß-Traum weitere 30-35 Minuten backen.

...während der Grieß-Traum im Backofen ist zaubere ich noch einen

leckeren und gesunden Obstsalat!

Ebenfalls darf Zimt als Topping nicht fehlen.

 Zutaten Obstsalat:

2 Bananen, 2-3 Äpfel (je nach Größe), 2-3 Mandarinen, 2-3 Pfirsiche,
Walnusskerne, 1 Orange (gepresst)

 

Den Orangensaft gebe ich als zusätzlichen Vitaminkick über das geschnippelte Obst.

Am liebsten verwende ich natürlich frisches Obst. Sollten (je nach Jahreszeit) keine Mandarinen und/oder Pfirsiche verfügbar sein, kannst du diese durch ein saisonales Obst tauschen. Greifst du zu Dosenobst, dann bitte nur zu natursüßem (ohne zugesetztem Zucker).


...und noch ein paar Bilder zum Träumen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0